Stopp häusliche Gewalt
Projektkommunikation, Social Campaigning

Kunde

Zuger Polizei

Jahr

2021

Leistungen

Visual Identity, Social Media Kampagne in Form von Videoclips, Website, Plakate, Karten

Website

www.haeusliche-gewalt-nein.ch

Partner

Till Gmür, Clips Social Media

STOPP HÄUSLICHE GEWALT, Projektkommunikation, Social Campaigning

Häusliche Gewalt hat im Kanton Zug leicht zugenommen. Mit einem Massnahmenpaket will der Kanton Zug verhindern, dass Täter zu Wiederholungstätern werden. Die Massnahmen wurden von einer Sensibilisierungskampagne der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug unterstützt. Zu den Massnahmen gehören die staatsanwaltschaftliche Registrierung der Fälle von häuslicher Gewalt, ein neuer Leitfaden für die polizeilichen Einsatzkräfte und mehr Personal für die Fachstelle Häusliche Gewalt der Zuger Polizei.

Begleitet wurden die Massnahmen durch eine Sensibilisierungskampagne der Zuger Polizei unter Führung der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug, die parallel zur internationalen Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» im Herbst 2021 stattfand. Die Videoclips, die neben unterschiedlichen Perspektiven von Betroffenen auch jene des Opferumfelds zeigen, verweisen auf die Kampagnenwebsite, auf der man neben konkreter Hilfestellung die Kontakte aller Anlauf- und Beratungsstellen findet. Ende 2021 zog die Sicherheitsdirektion eine erste positive Bilanz: ein leichter Rückgang der Fälle ist zu verzeichnen.

Creafactory® wurde mit der Projektkommunikation betraut, die eine Social Media Kampagne in Form von Videoclips, eine Website und Plakate umfasst.

Plakate der Sensibilisierungskampagne

Auf der Website finden Betroffene alle wichtigen Infos und Kontaktdaten zu Anlaufstellen, ebenso werden Aussenstehenden, die mit einer Gewaltsituation in Berührung kommen, Möglichkeiten zur Hilfe aufgezeigt www.haeusliche-gewalt-nein.ch

Aufmerksamkeit fördern: Jeder kann sich aktiv einsetzen für jene, die von Gewalt betroffen sind